Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


 [[anwenderwiki:infoboard:raspberry-vnc]] 

VNC mit dem Raspberry Pi

Hinweis: Ohne einen angeschlossenen Monitor startet der X-Server in einer minimalen Auflösung von 656 x 416.

Mit dem [[http://thetechnologyteacher.wordpress.com/vncthumbnailviewer/|VNC Thumbnail Viewer]] (in Java) kann man mehrere DSPs per VNC überwachen.

Existierendes Display mit x11vnc

Mit x11vnc kann man das existierende X-Display des Monitors per VNC zugänglich machen. Dieses Display hat normalerweise die Nummer ":0„.

 # apt-get install x11vnc

Als root das Display des users pi über VNC per Netzwerk zugänglich machen:

 # x11vnc -viewonly -forever -nolookup -nopw -rfbport 5900 -auth /home/pi/.Xauthority -display :0

Nun mit einem VNC-Viewer den Pi mit seiner IP aufrufen, Standard-Port = 5900

 vncviewer 10.16.1.200:5900

Variante: Eine autostart-Datei anlegen: Unter **/home/pi/.config/autostart/x11vnc.desktop: <code text x11vnc.desktop> [Desktop Entry] Type=Application Name=X11VNC Exec=x11vnc -viewonly -forever -nolookup -nopw -rfbport 5900 -auth /home/pi/.Xauthority -display :0 StartupNotify=false </code> Weitere Optionen: * Alternativ kann mit “-passwd geheim„ statt “-nopw„ ein Passwort gesetzt werden. * Mit der Option “-allow 10.16.1.100,10.16.1.101„ oder “-allow 10.16.1.„ kann man den Zugriff auf eine IP oder Subnetze einschränken. * Ohne die Option “-forever„ beendet sich x11vnc, wenn der Vncviewer die Verbindung beendet. * Ohne die Option “-viewonly„ kann man auch schreibend zugreifen. ===== Zusätzliches Display mit Tightvncserver ===== Mit Tightvncserver kann man ein weiteres Display starten, auf das man dann per VNC zugreifen kann. Dieses weitere Display ist aber nicht das Monitor-Display!!!
Installation und Konfiguration: # apt-get install tightvncserver # tightvncserver Jetzt den Server starten, normalerweise benutzt er das Display
:1 und ist dann auf dem Port 5901 erreichbar: # vncserver Nun mit einem VNC-Viewer den Pi mit seiner IP aufrufen, Port = 5900 + Displaynummer vncviewer 10.16.1.200:5901 Weitere Displays haben dann die Nummer :2, :3**, ... und sind dann auf den Ports 5902, 5903, ... erreichbar.

 [[anwenderwiki:infoboard:raspberry-vnc]] anwenderwiki/infoboard/raspberry-vnc.txt · Zuletzt geändert: 2014/01/13 18:17 (Externe Bearbeitung)