Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


 [[anwenderwiki:vlan:konfiguration_der_switche]] 

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

anwenderwiki:vlan:konfiguration_der_switche [2012/12/23 21:11] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +{{tag>​VLAN }}
 +
 +====== Konfiguration der Switche mit VLAN ======
 +
 +**Problematik:​** Die verschiedenen Netze (rot, gruen, blau) sollen bei zwei räumlich getrennten Switche verfügbar sein, aber zwischen den Switchen gibt es nur eine einzige Netzwerkverbindung.
 +
 +Eine Lösung besteht darin managebare Switche mit VLAN (Virtual LAN nach IEEE 802.1Q) einzusetzen. Am Switch 1 werden die grünen Ports mit den grünen Ports von Switch 2 verbunden, ebenso die anderen Farben jeweils untereinander. Ein Zugriff zwischen verschiedenen Farben ist nicht möglich. Über die Leitung zwischen den Ports 12 werden alle Farben von Switch 1 auf Switch 2 gebündelt übertragen.\\
 +//Hinweis: Ein Switch mit VLAN ohne IEEE 802.1Q genügt nicht!//
 +
 +{{:​anwenderwiki:​vlan:​grafik-vlan4.jpg|}}
 +
 +====== Vorgehen: ======
 +
 +== 1.) VLANs anlegen ==
 +Für die drei Netzbereiche legen wir drei VLANs mit ID 01 bis 03 an. Üblicherweise existiert die ID 01 schon als default-ID beim Switch: \\
 +  gruen - ID 01
 +  rot - ID 02
 +  blau - ID 03
 +
 +== 2.) Ports den VLANs zuordnen ==
 +Nun setzt man die Zugehörigkeit (Member) der Ports zu den IDs. Die uplink-Ports müssen allen IDs angehören. Ggf. muss beim Switch die voreingestellte Zugehörighkeit zur default-ID 01 bei den Ports 8 bis 11 gelöscht werden (not Member).
 +  Switch 1, ID 01 - 1,​2,​3,​4,​5,​6,​7,​12
 +  Switch 1, ID 02 - 8,9,12
 +  Switch 1, ID 03 - 10,11,12
 +  ​
 +  Switch 2, ID 01 - 1,​2,​3,​4,​5,​6,​7,​12
 +  Switch 2, ID 02 - 8,9,10,12
 +  Switch 2, ID 03 - 11,12
 +
 +== 3.) Konfiguration der uplink-Ports als "​tagged"​ ==
 +Die uplink-Ports müssen nun so konfiguriert werden, dass sie die IDs jedem Netzpaket beim Senden zufügen bzw. beim Empfang wieder entfernen. Dazu setzt man die Ports auf "​tagged"​ oder "​tagged only". Alle anderen Ports dürfen auf keinen Fall "​tagged"​ sein, da eine normale Netzwerkkarte ein tagged-Paket nicht versteht. \\
 +**Tip:** Zuerst den entfernten uplink-Port auf tagged setzen, dann bei dem Switch den Port auf tagged setzen, an dem der gerade benutzte Client-PC angeschlossen ist - dann muss man nicht laufen :-)
 +
 +  Port 1 bis 11: untagged (ist meistens schon als default eingestellt)
 +  Port 12: tagged ​
 +
 +====== Bemerkungen ======
 +
 +  * tagged-Ports dürfen nicht mit untagged-Ports verbunden werden (aber ggf. Sonderfunktion bei manchen Switche)
 +  * tagged-Ports dürfen nicht mit normalen Netzwerkkarten/​PCs/​Switche ohne VLAN verbunden werden
 +
 +===== z.B. Konfiguration eines D-Link DGS 1224T =====
 +  grünes Netz: Ports auf "​untagged"​ + Member 01
 +  rotes Netz:  Ports auf "​untagged"​ + Member 02
 +  blaues Netz: Ports auf "​untagged"​ + Member 03
 +  uplink: ​     Port auf "​tagged"​ + Member 01,02,03
 +
 +===== z.B. Konfiguration beim HP-ProCurve Switch 1800-24G =====
 +  grünes Netz: Ports auf "VLAN aware enabled"​ + "​Paket-Type = ALL" + "PVID 01" + Member 01
 +  rotes Netz:  Ports auf "VLAN aware enabled"​ + "​Paket-Type = ALL" + "PVID 02" + Member 02
 +  blaues Netz: Ports auf "VLAN aware enabled"​ + "​Paket-Type = ALL" + "PVID 03" + Member 03
 +  uplink: ​     Port auf "VLAN aware enabled"​ + "​Paket-Type = tagged only" + "PVID none" + Member 01,02,03
 +
 +===== z.B. Konfiguration eines 3Com =====
 +  grünes Netz: Ports auf "Link Type = Access"​ + "PVID 01" + Member 01
 +  rotes Netz:  Ports auf "Link Type = Access"​ + "PVID 02" + Member 02
 +  blaues Netz: Ports auf "Link Type = Access"​ + "PVID 03" + Member 03
 +  uplink: ​     Port auf "Link Type = Trunc" + "PVID 01" + Member 01,02,03
 + 
  
 [[anwenderwiki:vlan:konfiguration_der_switche]] anwenderwiki/vlan/konfiguration_der_switche.txt · Zuletzt geändert: 2012/12/23 21:11 (Externe Bearbeitung)