Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


 [[anwenderwiki:vlan:konfiguration_der_switche]] 

Konfiguration der Switche mit VLAN

Problematik: Die verschiedenen Netze (rot, gruen, blau) sollen bei zwei räumlich getrennten Switche verfügbar sein, aber zwischen den Switchen gibt es nur eine einzige Netzwerkverbindung.

Eine Lösung besteht darin managebare Switche mit VLAN (Virtual LAN nach IEEE 802.1Q) einzusetzen. Am Switch 1 werden die grünen Ports mit den grünen Ports von Switch 2 verbunden, ebenso die anderen Farben jeweils untereinander. Ein Zugriff zwischen verschiedenen Farben ist nicht möglich. Über die Leitung zwischen den Ports 12 werden alle Farben von Switch 1 auf Switch 2 gebündelt übertragen.
Hinweis: Ein Switch mit VLAN ohne IEEE 802.1Q genügt nicht!

Vorgehen:

1.) VLANs anlegen

Für die drei Netzbereiche legen wir drei VLANs mit ID 01 bis 03 an. Üblicherweise existiert die ID 01 schon als default-ID beim Switch:

gruen - ID 01
rot - ID 02
blau - ID 03
2.) Ports den VLANs zuordnen

Nun setzt man die Zugehörigkeit (Member) der Ports zu den IDs. Die uplink-Ports müssen allen IDs angehören. Ggf. muss beim Switch die voreingestellte Zugehörighkeit zur default-ID 01 bei den Ports 8 bis 11 gelöscht werden (not Member).

Switch 1, ID 01 - 1,2,3,4,5,6,7,12
Switch 1, ID 02 - 8,9,12
Switch 1, ID 03 - 10,11,12

Switch 2, ID 01 - 1,2,3,4,5,6,7,12
Switch 2, ID 02 - 8,9,10,12
Switch 2, ID 03 - 11,12

Die uplink-Ports müssen nun so konfiguriert werden, dass sie die IDs jedem Netzpaket beim Senden zufügen bzw. beim Empfang wieder entfernen. Dazu setzt man die Ports auf „tagged“ oder „tagged only“. Alle anderen Ports dürfen auf keinen Fall „tagged“ sein, da eine normale Netzwerkkarte ein tagged-Paket nicht versteht.
Tip: Zuerst den entfernten uplink-Port auf tagged setzen, dann bei dem Switch den Port auf tagged setzen, an dem der gerade benutzte Client-PC angeschlossen ist - dann muss man nicht laufen :-)

Port 1 bis 11: untagged (ist meistens schon als default eingestellt)
Port 12: tagged 

Bemerkungen

  • tagged-Ports dürfen nicht mit untagged-Ports verbunden werden (aber ggf. Sonderfunktion bei manchen Switche)
  • tagged-Ports dürfen nicht mit normalen Netzwerkkarten/PCs/Switche ohne VLAN verbunden werden
grünes Netz: Ports auf "untagged" + Member 01
rotes Netz:  Ports auf "untagged" + Member 02
blaues Netz: Ports auf "untagged" + Member 03
uplink:      Port auf "tagged" + Member 01,02,03

z.B. Konfiguration beim HP-ProCurve Switch 1800-24G

grünes Netz: Ports auf "VLAN aware enabled" + "Paket-Type = ALL" + "PVID 01" + Member 01
rotes Netz:  Ports auf "VLAN aware enabled" + "Paket-Type = ALL" + "PVID 02" + Member 02
blaues Netz: Ports auf "VLAN aware enabled" + "Paket-Type = ALL" + "PVID 03" + Member 03
uplink:      Port auf "VLAN aware enabled" + "Paket-Type = tagged only" + "PVID none" + Member 01,02,03

z.B. Konfiguration eines 3Com

grünes Netz: Ports auf "Link Type = Access" + "PVID 01" + Member 01
rotes Netz:  Ports auf "Link Type = Access" + "PVID 02" + Member 02
blaues Netz: Ports auf "Link Type = Access" + "PVID 03" + Member 03
uplink:      Port auf "Link Type = Trunc" + "PVID 01" + Member 01,02,03
 [[anwenderwiki:vlan:konfiguration_der_switche]] anwenderwiki/vlan/konfiguration_der_switche.txt · Zuletzt geändert: 2012/12/23 21:11 (Externe Bearbeitung)