Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


 [[anwenderwiki:virtualisierung:proxmox-unter-vbox]] 

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

anwenderwiki:virtualisierung:proxmox-unter-vbox [2014/09/14 20:18] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +{{tag> }}
  
 +====== Proxmox unter VirtualBox installieren und testen ======
 +
 +Natürlich ist es etwas verschachtelt,​ wenn man unter WinXP (32 Bit) mit der Virtualisierung VirtualBox einen KVM-QEMU-Hypervisor mit Proxmox virtualisiert,​ um einen linuxmuster.net-Server mit IPFire zu virtualisieren … :-)\\
 +Ich fand es bemerkenswert,​ dass es trotzdem funktioniert!
 +Mit dieser Methode kann man mal die ganzen Verwaltungstools und die Web-Oberfläche von Proxmox ausprobieren,​ zu einen richtigen Testbetrieb mit Server und Client eignet sich diese Doppelt-Virtualisierung natürlich nicht! ​
 +<note important>​Unter VirtualBox ist die KVM-Beschleunigung nicht verfügbar, so dass die Gäste von Proxmox im sehr sehr langsamen Emulationsmodus QEMU ohne KVM betrieben werden.\\
 +Gefühlt: Faktor 20 langsamer !!! (Linuxmuster-net server benötigt zum Booten unter Proxmox ohne KVM bei mir ca. 30 Minuten)</​note>​
 +
 +Gut illustriertes Wiki mit vielen Screenshots:​ -> [[http://​wiki.euserv.de/​index.php/​Manual_Einrichtung_Proxmox]]
 +
 +{{ :​anwenderwiki:​virtualisierung:​promox-xp-grafik.jpg?​direct&​600 |}}
 +
 +===== 1. Zunächst unter VirtualBox (verwendete Version 4.3.12) eine neue Maschine für Proxmox anlegen =====
 +
 +    OS-Typ: Debian 64 Bit
 +    2 Prozessoren ​
 +    2048 GB RAM 
 +    PAE/NX
 +    VT-x/AMD-V
 +    200 GB HD dynamisch
 +    1 Netzwerkkarte Intel Pro/1000 MT Desktop als NAT für Internet-Zugriff - "​rot"​
 +    1 Netzwerkkarte Intel Pro/1000 MT Desktop als Internes Netzwerk "​gruen"​
 +    1 Netzwerkkarte Intel Pro/1000 MT Desktop als Internes Netzwerk "​blau"​
 +
 +===== 2. Proxmox installieren =====
 +
 +Nun in das CD-ROM von Proxmox das Installations-ISO (hier proxmox-ve_3.2-5a885216-5.iso,​ Aug'​2014) einlegen, Maschine starten, Installation durchführen
 +===== 3. Verbindung zur Web-GUI von Proxmox aufbauen =====
 +
 +Über die NAT-Netzwerkkarte kann man nun eine Verbindung zum Proxmox-WebGUI aufbauen (Port 8006 + VNC-Ports). Dazu müssen folgende Portweiterleitungen gesetzt werden. Wenn mehrere Konsolen verwendet werden, müssen die VNC-Portweiterleitungen erweitert werden mit 5902, 5903, ... \\
 +
 +VirtualBox verteilt über das NAT-Interface per dhcp IPs, zuerst 10.0.2.15, dann 10.0.2.16, usw. Die IP des Interfaces "​vmbr0"​ von Proxmox ist somit 10.0.2.15, diese IP wird bei der Installation von proxmox sogar statisch festgesetzt.
 +
 +{{ :​anwenderwiki:​virtualisierung:​port-weiterleitung-proxmox.jpg |}}
 +
 +Nun kann man unter der WinXP-Maschine im Browser das Web-GUI von Proxmox aufrufen mit: **''​https://​127.0.0.1:​8006''​**
 +===== 4. Netzwerk von Proxmox konfigurieren =====
 +
 +Es müssen die drei Interfaces eth0, eth1 und eth2 auf Autostart gesetzt werden. Dann sind zwei weitere Linux-Bridges "​vmbr1"​ und "​vmbr2"​ beim Netzwerk zu erstellen.
 +
 +{{ :​anwenderwiki:​virtualisierung:​proxmox-netzwerk.jpg |}}
 +
 +Danach muss die Proxmox-Maschine neu gestartet werden.
 +
 +===== 5. IPFire =====
 +
 +Eine VM erstellen mit:
 +  * OS-Typ Linux 2.6 Kernel
 +  * CD/​DVD-Laufwerk:​ Verwende physisches CD/​DVD-Laufwerk
 +  * 32 GB HD, virtio, qcow2
 +  * 512 MB RAM
 +  * 1. Netzwerkkarte (virtio) mit vmbr0 verbinden
 +  * Optionen: KVM Hardware-Virtualiesierung ausschalten !!! Wichtig - sonst startet Maschine nicht
 +  * 2. zusätzliche (virtio) Netzwerkkarte mit vmbr1 verbinden
 +  * 3. zusätzliche (virtio) Netzwerkkarte mit vmbr2 verbinden
 + 
 +
 +Nun bei VirtualBox in das Laufwerk von Proxmox das IPFire-ISO einlegen, dann bei Proxmox die IPFire-Maschine booten und die Installation durchführen.\\
 +Für das Rote Interface beim Setup muss man als statische IP 10.0.2.16/​255.255.255.0 eintragen. Als Gateway 10.0.2.2 und als DNS-Server 108.61.210.58 und 8.8.8.8.\\
 +Auch die -> [[dokumentation:​handbuch:​installation:​ipfire.preconfiguration]] nicht vergessen!
 +===== 6. linuxmuster.net - Server =====
 +
 +Eine VM erstellen mit:
 +  * OS-Typ Linux 3.X
 +  * CD/​DVD-Laufwerk:​ Verwende physisches CD/​DVD-Laufwerk
 +  * 100 GB HD, virtio, qcow2
 +  * 1024 MB RAM
 +  * Netzwerkkarte (virtio) mit vmbr1 verbinden  ​
 +  * OPTIONEN: KVM Hardware-Virtualiesierung ausschalten !!! Wichtig - sonst startet Maschine nicht
 +
 +  ​
 +Nun bei VirtualBox in das Laufwerk von Proxmox das Ubuntu-ISO einlegen, dann bei Proxmox die Server-Maschine booten und die Installation durchführen ... dauert!
 +
 +
 +----
 +<note tip>​Hatte häufiger Hänger beim Booten der virtuellen Maschinen, ein Reset half dann. Teils ist nur die Anzeige eingefroren,​ die Maschine lief weiter und konnte per ssh angespochen werden.\\
 +Grafikkartenmodell wechseln???</​note>​
 +
 +{{ :​anwenderwiki:​virtualisierung:​proxmox-gesamt.jpg?​1000 |}}
 +
 +===== 7. Technisches =====
 +
 +Konfigurationsdateien von Proxmox, den nodes und den VMs:
 +  /etc/pve/
 +
 +Proxmox legt sein Storage in einem LVM ab (pve-data), das unter **''/​var/​lib/​vz''​** gemountet ist. Die virtuellen Festplatten liegen unter:
 +  /​var/​lib/​vz/​images
 +
 +Die Netzwerkonfiguration liegt wie bei jedem Debian-System unter
 +  /​etc/​network/​interfaces
 +Diese Datei wird von Proxmox bei der Netzwerkkonfiguration neu geschrieben und ist dann nach einem Reboot aktiv.
 +
 +Command-Line-Interface (CLI):
 +  pvesh
 +
 +Log-Datei von Proxmox:
 +  /​var/​log/​daemon.log
 +
 +
 +===== 8. Troubleshooting =====
 +
 +**Problem:​** Ein "​apt-get udate" am Server schlug mehrfach fehl bei der Doppelvirtualiesierung mit der Meldung, dass die Hash-Werte falsch seien.\\
 +**Lösung:​** Folgende Befehle zum Neuaufbauen von apt halfen:
 +  # rm -fR /​var/​lib/​apt/​lists/​*
 +  # apt-get update
 +
 +**Problem:​** Netzwerk funktioniert nicht richtig.\\
 +**Verdacht:​** Das direkte Editieren der **''/​etc/​network/​interfaces''​** - Datei bei Proxmox muss durch einen Reboot aktiviert werden - der Befehl "​**''/​etc/​init.d/​networking restart''​**"​ genügt nicht.
 +
 +**Problem:​** Netzwerk funktioniert nicht richtig.\\
 +**Verdacht:​** Die virtuellen Bridges stellen ihre Funktion ein.\\
 +**Lösung:​** Reboot der Proxmox-Maschine
 +
 +
 +**Problem:​** Rotes Netzwerk funktioniert nicht richtig.\\
 +**Verdacht:​** Die virtuellen Bridges leiten den Traffic nicht richtig weiter.\\
 +**Lösung:​** Die Rote Netzwerkkarte des IPFire per NAT anbinden, in Proxmox die Datei **''/​etc/​network/​interfaces'​**'​ editieren:
 +<​code>​
 +auto lo
 +iface lo inet loopback
 +
 +auto eth0
 +iface eth0 inet static
 +        address ​ 10.0.2.14
 +        netmask ​ 255.255.255.0
 +        gateway ​ 10.0.2.2
 +
 +iface eth1 inet manual
 +
 +iface eth2 inet manual
 +
 +auto vmbr0
 +iface vmbr0 inet static
 +        address ​ 192.168.99.1
 +        netmask ​ 255.255.255.0
 +        bridge_ports none
 +        bridge_stp off
 +        bridge_fd 0
 +        post-up echo 1 > /​proc/​sys/​net/​ipv4/​ip_forward
 +        post-up ​  ​iptables -t nat -A POSTROUTING -s '​192.168.99.0/​24'​ -o eth0 -j MASQUERADE
 +        post-down iptables -t nat -D POSTROUTING -s '​192.168.99.0/​24'​ -o eth0 -j MASQUERADE
 +        ​
 +auto vmbr1
 +iface vmbr1 inet manual
 +        bridge_ports eth1
 +        bridge_stp off
 +        bridge_fd 0
 +
 +auto vmbr2
 +iface vmbr2 inet manual
 +        bridge_ports eth2
 +        bridge_stp off
 +        bridge_fd 0
 +</​code>​
 +Im IPFire dann die Rote Netzwerkkarte konfigurieren mit static - 192.168.99.2/​255.255.255.0,​ DNS: 8.8.8.8, Gateway: 192.168.99.1.\\
 +Schließlich Proxmox neu starten.
 +
 +
 +
 +**Problem:​** VNC-.Anzeige IPFire/​Server friert beim Booten ein, die Maschine bootet weiter und kann dann per ssh angesprochen werden.\\
 +**Verdacht:​** Grafikkarte / Bootsplash???​\\
 +**Lösung:​** Reboot :-(
 [[anwenderwiki:virtualisierung:proxmox-unter-vbox]] anwenderwiki/virtualisierung/proxmox-unter-vbox.txt · Zuletzt geändert: 2014/09/14 20:18 (Externe Bearbeitung)