Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


 [[anwenderwiki:openvpn:start]] 

Ich habe im schulinternen Wiki den Benutzern folgenden Artikel zur Verfügung gestellt (z.T. hab ich auch Dateien bereitgestellt, s. Text)

Zugang zum Schulnetz von Zuhause

Funktionsweise

Sie können auch von zu Hause auf das Schulnetzwerk zugreifen. Hierzu müssen Sie Ihren Computer (temporär) in das Schulnetzwerk integrieren. Dies funktioniert über ein sogenanntes „Virtual Private Network“, kurz VPN genannt. Dies erstellt über Ihre Internetverbindung einen abhörsicheren Tunnel in die Schule und integriert Ihren PC in das Schulnetzwerk. Sie bekommen (temporär) eine schulinterne IP-Adresse.

Alle Aktivitäten, die Sie mit geöffnetem VPN-Tunnel im Internet durchführen, laufen über den Schulserver bzw. die Schul-Internetleitung. Es gilt somit die Nutzervereinbarung der Schule.

Sie sollten also z.B. das Herunterladen größerer Datenmengen (v.a. während der Unterrichtszeit) aus dem Internet vermeiden.
Je nach Einstellung kann es sein, dass sie auf Ihr Netzwerk zu Hause (Netzwerkdrucker, NAS (Network Attached Storage), Netzwerkfreigaben) während eines geöffneten Tunnels nicht zugreifen können.
Die Internet-Geschwindigkeit ist durch die geringe upload-Geschwindigkeit der Schul-Internetverbindung etwas langsam. Allerdings ist der VPN sowieso nicht zum surfen gedacht.

Um den Tunnel gut abzusichern, wird der Datenverkehr verschlüsselt. Hierfür benötigen Sie ihren persönlichen Schlüssel, der zusätzlich mit einem Passwort gesichert ist. Sie sollten für ihn nicht unbedingt das selbe Passwort wie für Ihren Schulzugang nutzen.

Info bei auftretenden Problemen:
Sie nutzen den Zugang von Ihrem privaten PC. Bitte haben Sie Verständnis, dass ich im Falle von auftretenden Problemen nicht Ihre privaten Systeme reparieren kann.
Fragen Sie Kollegen, von denen Sie wissen, dass es funktioniert hat, schreiben Sie Ihre Probleme mit Lösung dann in dieses Wiki, damit jeder etwas davon hat und fragen Sie mich, wenn auch das linuxmuster.net-Wiki-Lesen nichts gebracht hat, ob ich eine Lösung weiß.
Seien Sie mir nicht böse, wenn Sie zu den 5% gehören, bei denen es partout nicht funktionieren will (die gibt es bei Windows immer).

Zugriff auf das Wiki und die Schulkonsole

Haben Sie von zuhause den Tunnel aufgebaut, haben Sie Zugriff zum Wiki und zur Schulkonsole

Geben Sie dann in Ihrem Browser die gleichen Adressen wie in der Schule ein:

Für die Schulkonsole (evtl. kommt eine Sicherheitszertifikatsabfrage, einfach annehmen):

 https://server:242 

Für dieses Wiki:

 http://server/portfolio 

Zugriff auf Home_auf_Server

Der Zugriff auf Ihre Dateien ist Betriebssystemspezifisch und wird in den jeweiligen Unterkapiteln behandelt.

Installation

  1. Melden Sie sich in der Schule an der Schulkonsole an, geben Sie unter OpenVPN zwei mal ein Passwort ein (frei wählbar, es muss nicht das gleiche wie zur Anmeldung am Rechner sein) und clicken sie auf OpenVPN-Zertifikat erstellen.
  2. Ihr persönlicher Schlüssel wurde nun in
     ~/Home_auf_Server/OpenVPN 

    gespeichert.
    Sie müssen ihn nun mittels eines USB-Sticks mit nach Hause nehmen. Von einem Verschicken per E-Mail wird aus Sicherheitsgründen abgeraten.

  3. Informieren Sie mich mit einer kurzen Nachricht in mein Fach, damit ich Ihren Schlüssel freischalte.
Generell ist die Seite http://www.linuxmuster.net/version3:openvpn sehr ergiebig. Sie finden dort Anleitungen zu
  • Passwortwechsel des Zertifikats (=Schlüssel)
  • OpenVPN-Portable (wenn Sie kein OpenVPN zu Hause installieren wollen)
  • Installationsanleitung für Apfel-Freunde (MAC)

Windows

Windows XP

Laden Sie sich von http://openvpn.net/index.php/download.html die aktuellste Version des OpenVPN-Clients (momentan openvpn-2.2.2-install.exe) herunter. Alternativ finden Sie diesen Installer auch unter

 ~/Home_auf_Server/__tauschen/tausch-Schule/openvpn-2.2.2-install.exe 

Installieren Sie ihn auf Ihrem Rechner daheim. Kopieren Sie anschließend den Inhalt des OpenVPN-Ordners (ihre Schlüssel) ins Installationsverzeichnis des OpenVPN-Clients (standardmäßig C:\Programme\OpenVPN) ins Unterverzeichnis „config“.
Starten Sie den OpenVPN-Client. In Ihrer Taskleiste gibt es nun ein kleines Icon mit zwei roten Bildschirmen. Clicken Sie darauf und wählen Sie den „Red“-Zugang. Die VPN-Verbindung wird aufgebaut.
Ein kleines Filmchen hierzu gibt es unter http://www.linuxmuster.net/version3:ovpn_flash. Runterladen, entpacken, angucken.

Diese Vorgehensweise wurde von mir auf einem Windows XP SP3 getestet.

Windows 7

Vorgehen analog XP, es kann jedoch zu Problemen beim Verbindugsaufbau kommen. Schauen Sie doch einfach mal bei http://www.linuxmuster.net/version3:openvpn vorbei. Speziell die Rubrik |Installation unter Vista bzw. Windows7 ist evtl. hilfreich. Auf jeden Fall müssen Sie OpenVPN als Administrator ausführen.

Eine detaillierte Vorgehensweise dürfen Sie gerne hier posten :-)

Mir stehen keine Windows 7 / 8 / Vista zur Verfügung, auf denen ich den Client testen könnte. Über Verbesserungen der Anleitung freuen Sich Ihre Kollegen. Tippen Sie hier fleißig Ihre Tipps hinein (Mitarbeit im Wiki :-) )

Zugriff auf Home_auf_Server

  1. Gehen Sie im Explorer auf Extras → Netzwerklaufwerk verbinden
  2. Geben Sie unter Adresse „\\server\“ gefolgt von Ihrem Kürzel ein, also z.B. \\server\fue.
  3. Wählen Sie einen freien Laufwerksbuchstaben
  4. Geben Sie ihren Schul-Benutzernamen (eben dieses Kürzel) samt Kennwort ein.

Ubuntu

OpenVPN-Verbindung einrichten

  1. Installieren Sie das OpenVPN-Paket „network-manager-openvpn-gnome“ mit der Paketverwaltung, synaptic oder im Teminal mit
     sudo apt-get install network-manager-openvpn-gnome 
  2. Kopieren Sie ihren OpenVPN-Ordner von Ihrem USB-Stick in ihr Home-Verzeichnis (z.B. nach ~/.OpenVPN/).
  3. Clicken Sie mit der Maus auf die beiden Pfeile rechts oben (Gnome-Netzwerk-Manager) und wählen Sie VPN-Verbindungen. Clicken Sie auf „Importieren“ und geben Sie ihr RED-OpenVPN-Zertifikat an.
  4. Wählen Sie Bearbeiten
  5. Geben Sie in IPv4-Einstellungen als zusätzlichen DNS-Server 10.16.1.254 ein.
  6. unter VPN müssen Sie noch das Passwort für Ihren Schlüssel eingeben.

Jetzt können Sie im Netzwerk-Manager unter VPN-Verbindungen die „Red…“-Verbindung anclicken. Nun sind Sie im Schulnetzwerk.

Zugriff auf Home-Verzeichnis

Ihr Home_auf_Server Verzeichnis bekommen Sie im Datei-Browser (Nautilus) über Gehe zu → Ort, dann geben Sie

smb://server/<benutzername> 

ein (ersetzen Sie <benutzername> immer mit Ihrem Login-Kürzel).

Optional: Mounten des Home

„Profis“ können es auch in ihr Dateisystem einbinden:
Erstellen Sie einen Ordner, in dem die Schul-Dateien erscheinen sollen:

user@home-pc:/ sudo -s
root@home-pc:/ cd /media
root@home-pc:/media/ mkdir Schule
root@home-pc:/media/ chmod 777 Schule 

Ergänzen Sie die /etc/fstab mit folgender Zeile (Zeilenumbruch am Ende nicht vergessen):

//server/<Benutzer>  /media/Schule  cifs  users,username=<Benutzer>,uid=1000,gid=1000 

und mounten Sie den Server-Share:

 sudo mount /media/Schule 

Haben Sie keine Lust auf andauernde Passwortabfragen, so legen Sie in Ihrem Home-Verzeichnis ein .credentials-File an und notieren Sie dessen Verwendung in der /etc/fstab. Genaueres siehe „man mount.cifs“.

 [[anwenderwiki:openvpn:start]] anwenderwiki/openvpn/start.txt · Zuletzt geändert: 2013/03/13 19:06 (Externe Bearbeitung)