Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


 [[anwenderwiki:linbo:linbo_boot_cd_erstellen]] 

Erstellen einer Linbo Boot CD

Siehe auch Administrator-Handbuch zur paedML 4.0 → Handbücher

Anwendungsbereiche:

  • der PC/Notebook hat keine PXE-fähige Netzwerkkarte
  • der PC/Notebook bootet über PXE nicht bis zum Linbo-System (trat bei einem FSC-SCENIC xB Desktop auf)

Zuerst den folgenden Befehl als root an der Serverkonsole ausführen:

 /usr/share/linuxmuster-linbo/make-linbo-iso.sh toshiba

dadurch wird eine Datei für die Rechnergruppe toshiba erstellt. Diese Datei liegt anschließend im Linbo-Verzeichnis:

 /var/linbo/linbo-cd_1.0.327-1.toshiba.iso

Die Erzeugung dauert ca. 10 Sekunden und die iso-Dateigröße war ca 12 MB groß. Diese iso-Datei nun z.B. nach /home/share/teachers/ kopieren, an einem Client anmelden und dann mit einem beliebigen Brennprogramm die iso-Datei im Tauschverzeichnis auf eine CD bannen.

Dieses iso-Image enthält die start.conf - Datei der entsprechenden Gruppe. Bei jeder Änderung der start.conf muss somit eine neue CD gebrannt werden.

Jetzt den Client mit der CD booten. Dadurch schreibt sich Linbo (Problem s.u.) in den MBR und den ersten Sektoren der Festplatte. Somit bootet anschließend der PC Linbo von der Festplatte auch wenn keine Linbo-CD eingelegt ist. Selbstverständlich muss die BIOS-Bootreihenfolge jeweils richtig gesetzt sein.

Problem: Beim ersten Booten mit der CD, wenn sich auf der Festplatte des Clients noch keine Cache-Partition befindet, schreibt sich Linbo noch nicht vollständig auf die Festplatte. Erst nach der ubuntu-Installation und erneutem Booten und Imagen + Synchronisieren mit Linbo war es permanent vorhanden. Dabei liegen dann manche Limbo-Bootdateien auf der Cache-Partition. Die Fehlermeldung „GRUB - Error 15“ erscheint, wenn sich eben Linbo noch nicht vollständig auf der Festplatte eingerichtet hat.

 [[anwenderwiki:linbo:linbo_boot_cd_erstellen]] anwenderwiki/linbo/linbo_boot_cd_erstellen.txt · Zuletzt geändert: 2013/03/27 20:00 (Externe Bearbeitung)