Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


 [[anwenderwiki:ipcop:ipcop_ovpn_log]] 

Logdateien des OpenVPN Dienstes

Die OpenVPN-Verbindungen werden auf dem IPCop unter /var/log/messages z.B. mit folgenden Einträgen aufgeführt:

[datum ...] openvpnserver ... [peter_-__P_Mueller] Peer Connection initiated with 211.222.222.124 
[datum ...] openvpnserver ... [peter_-__P_Mueller] Inactivity timeout

Unter /var/log/ovpnserver.log wird der aktuelle Status aller ovpn-Verbindungen abgelegt. Alte Verbindungen tauchen da nicht mehr auf. Die log-Datei wird alle 30 Sekunden aktualisiert, sie enthält genau die Ausgabe des web-Interfaces.

In /var/ipcop/ovpn/server.conf liegen die Konfigurationen von OpenVPN. Durch das Ergänzen der Zeile:

...
log-append     /var/log/ovpn.log

werden alle ovpn Meldungen in diese log-Datei umgeleitet und werden übersichtlicher. (Restart von OpenVPN über web-Interface notwendig) ACHTUNG: Durch ein update wird ggf. diese Veränderung wieder überschrieben.

Mit dem Befehl (als root am IPCop ausführen)

cat /var/log/ovpn.log | grep "Peer Connection initiated"

kann man dann in der neuen log-Datei nach den aufgebauten OpenVPN-Verbindungen filtern.

Logdateien zum Server übertragen

mit folgenden Befehl kann man die aktuelle /var/log/messages usw. des IPCop auf den Server in das home des administrators übertragen und dort weiterbearbeiten:

scp -P 222 ipcop:/var/log/messages /home/administrators/administrator
scp -P 222 ipcop:/var/log/messages.1.gz /home/administrators/administrator
scp -P 222 ipcop:/var/log/messages.2.gz /home/administrators/administrator
...

(diese Befehle als root am server ausführen)

oder vielleicht

mkdir /home/administrators/administrator/ipcop-logs

scp -P 222 ipcop:/var/log/* /home/administrators/administrator/ipcop-logs

und nur einem Befehl… :) ?

 [[anwenderwiki:ipcop:ipcop_ovpn_log]] anwenderwiki/ipcop/ipcop_ovpn_log.txt · Zuletzt geändert: 2013/01/03 11:51 (Externe Bearbeitung)