Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


 [[anwenderwiki:classroom_management:skmini]] 

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
anwenderwiki:classroom_management:skmini [2019/03/03 14:32]
martin.res [Installation am Server]
anwenderwiki:classroom_management:skmini [2019/09/13 18:36] (aktuell)
martin.res
Zeile 1: Zeile 1:
 {{tag> classroommanagement maussk minisk}} {{tag> classroommanagement maussk minisk}}
  
-====== MAus-Schulkonsole: ​Maus-SK ======+====== MAus-Schulkonsole: ​MAusSK für lmn 6 (bisher: Mini-SK)======
  
 <​note>​Programm in der Testphase!\\ <​note>​Programm in der Testphase!\\
 Getestet mit linuxmuster.net 6.1 und 6.2 und auf Basis des "​daultcloop"​.\\ Getestet mit linuxmuster.net 6.1 und 6.2 und auf Basis des "​daultcloop"​.\\
-Steuerung findet bisher unverschlüsselt im grünen Netz statt.\\ 
 Die neuen Versionen >0.8x sind nicht rückwärtskompatibel,​ so dass man dazu alle Programmbestandteile - Server und Client - ersetzen und ebenso die neue Android-App benutzen muss.\\ Die neuen Versionen >0.8x sind nicht rückwärtskompatibel,​ so dass man dazu alle Programmbestandteile - Server und Client - ersetzen und ebenso die neue Android-App benutzen muss.\\
-Die MAus-SK lässt sich ab Version 0.83 durch den offline-Modus auf die ehemalige Programmoberfläche von MAus2 umschalten.+Die MAus-SK lässt sich ab Version 0.83 durch den offline-Modus auf die ehemalige Programmoberfläche von MAus2 umschalten. Ab Version 0.84 werden Kennwörter mit einer einfachen Verschlüsselung übertragen.
 </​note>​ </​note>​
 {{ :​anwenderwiki:​classroom_management:​button-7mal-alles.jpg?​600|}} {{ :​anwenderwiki:​classroom_management:​button-7mal-alles.jpg?​600|}}
  
 +<​note>​MAusSK für linuxmuster.net 7 ist in Entwicklung:​\\ 
 +--> [[anwenderwiki:​classroom_management:​maussk]] 
 +</​note>​
  
 Am Master-Client kann man mit Hilfe von ein-Klick-Buttons Sperren oder Freigaben im aktuellen Raum durchführen. Der eigene PC wird dabei ausgenommen. Es kann eingestellt werden, welche der Buttons und in welcher Anordnung diese angezeigt werden. Die Farbe der Buttons - grün oder rot - zeigt den aktuellen Zustand der jeweiligen Funktion an.\\  Am Master-Client kann man mit Hilfe von ein-Klick-Buttons Sperren oder Freigaben im aktuellen Raum durchführen. Der eigene PC wird dabei ausgenommen. Es kann eingestellt werden, welche der Buttons und in welcher Anordnung diese angezeigt werden. Die Farbe der Buttons - grün oder rot - zeigt den aktuellen Zustand der jeweiligen Funktion an.\\ 
Zeile 27: Zeile 28:
   * Zeigen, Verbinden (per Menü-Option und VNC-Verbindung,​ ohne Button)   * Zeigen, Verbinden (per Menü-Option und VNC-Verbindung,​ ohne Button)
   * Tumbnails der Schüler-Desktops ​   * Tumbnails der Schüler-Desktops ​
 +  * verschlüsselte Kennwortübertragung über einen Session-Key ​
 {{ :​anwenderwiki:​classroom_management:​zweibuttons.jpg|}} {{ :​anwenderwiki:​classroom_management:​zweibuttons.jpg|}}
 Ein Aufrufen der Schulkonsole per Browser benötigt man dazu nicht. Weitergehende Einstellungen,​ wie in der Schulkonsole,​ sind __nicht__ möglich. Ein Aufrufen der Schulkonsole per Browser benötigt man dazu nicht. Weitergehende Einstellungen,​ wie in der Schulkonsole,​ sind __nicht__ möglich.
Zeile 37: Zeile 39:
 Für "​Zeigen,​ Verbinden"​ muss an den Clients ein VNC-Server installiert sein. Diese Installation führt das Installations-Script __nicht__ durch. Details dazu siehe -> [[anwenderwiki:​linuxclient:​maus2#​zugriff_auf_die_schueler-pc_per_vnc|VNC bei MAus2]] Für "​Zeigen,​ Verbinden"​ muss an den Clients ein VNC-Server installiert sein. Diese Installation führt das Installations-Script __nicht__ durch. Details dazu siehe -> [[anwenderwiki:​linuxclient:​maus2#​zugriff_auf_die_schueler-pc_per_vnc|VNC bei MAus2]]
  
-Das Script ​-> [[entwicklung:​linuxclient:​script-xhost-root|/​usr/​bin/​xhost-root]] wird bei Anmeldung eines Benutzers ausgeführt,​ so dass der "​Mausdaemon"​ die Berechtigung erhält auf dem Desktop des Benutzers Textmeldungen auszugeben. (dies ist ein Bestandteil des defaultcloop)+Das Script ​"''​**/​usr/​bin/​xhost-root**''" ​wird bei Anmeldung eines Benutzers ausgeführt,​ so dass der "​Mausdaemon"​ die Berechtigung erhält auf dem Desktop des Benutzers Textmeldungen auszugeben. (dies ist ein Bestandteil des defaultcloop)
  
 Für Android gibt es eine Master-App -> [[anwenderwiki:​classroom_management:​skmini_android|MAus-SK App]]. Diese wird durch die Installation am Server in das www-Verzeichnis abgelegt und kann dann von dort per Browser auf das Android-Device heruntergeladen werden: ''​http://​10.16.1.1/​maussk''​. Ggf. müssen dazu passende Firewall-Regeln gesetzt werden. Für Android gibt es eine Master-App -> [[anwenderwiki:​classroom_management:​skmini_android|MAus-SK App]]. Diese wird durch die Installation am Server in das www-Verzeichnis abgelegt und kann dann von dort per Browser auf das Android-Device heruntergeladen werden: ''​http://​10.16.1.1/​maussk''​. Ggf. müssen dazu passende Firewall-Regeln gesetzt werden.
Zeile 59: Zeile 61:
 ===== Download ===== ===== Download =====
 {{ :​anwenderwiki:​classroom_management:​screen-thumb-alle.jpg?​400|}} {{ :​anwenderwiki:​classroom_management:​screen-thumb-alle.jpg?​400|}}
-Download neueste Version -> {{:​anwenderwiki:​classroom_management:​maus_sk_0.83g.tar.bz2|}} \\ +Download neueste Version -> {{:​anwenderwiki:​classroom_management:​maus_sk_0.84.tar.bz2|}} \\ 
 Zum Update siehe -> [[anwenderwiki:​classroom_management:​skmini#​update|Update Hinweise]] ​ Zum Update siehe -> [[anwenderwiki:​classroom_management:​skmini#​update|Update Hinweise]] ​
  
Zeile 71: Zeile 73:
   * mausdienst - Dienst für einen Windows - Client   * mausdienst - Dienst für einen Windows - Client
   * maussk-xxx.apk - Android-App   * maussk-xxx.apk - Android-App
 +  * maussk-xxx-wlan.apk - Abdroid-App die nur zur WLAN-Steuerung dient
  
 Die Installation muss __zuerst__ am Server durchgeführt werden. Dann am Client anmelden und dort die Installation mit dem Client-Script abschließen. Die Installationsscripte führen jeweils ein Update durch, falls das Programm schon installiert war. Bei einem Update werden die bisherigen Einstellungen und Kennwörter beibehalten. Die Installation muss __zuerst__ am Server durchgeführt werden. Dann am Client anmelden und dort die Installation mit dem Client-Script abschließen. Die Installationsscripte führen jeweils ein Update durch, falls das Programm schon installiert war. Bei einem Update werden die bisherigen Einstellungen und Kennwörter beibehalten.
Zeile 83: Zeile 86:
 Dabei wird folgendes durchgeführt:​ Dabei wird folgendes durchgeführt:​
     * Pakete werden installiert:​ openssl apg     * Pakete werden installiert:​ openssl apg
-    * unter **''/​home/​samba/​progs/''​** werden zwei Verzeichnisse incl. Dateien angelegt: "​mausdienst",​ "maussk"+    * unter **''/​home/​samba/​progs/''​** werden zwei Verzeichnisse incl. Dateien angelegt: "​mausdienst",​ "maus_sk"
     * Kennwörter für den mausdienst werden generiert (mit apg)     * Kennwörter für den mausdienst werden generiert (mit apg)
     * Zertifikate werden generiert (für zukünftige ssl-Kommunikation)     * Zertifikate werden generiert (für zukünftige ssl-Kommunikation)
Zeile 135: Zeile 138:
   * **useSSL=1**:​ experimentelle Funktion, bisher leider noch instabil   * **useSSL=1**:​ experimentelle Funktion, bisher leider noch instabil
   * **debug=1**:​ erzeugt zusätzliche Meldungen in der log-Datei   * **debug=1**:​ erzeugt zusätzliche Meldungen in der log-Datei
-  * **useAuth=**:​ 0 - keine | 1 - per Name + PW | 2 - Client-basiert,​ d.h. automatische Authentifikation,​ falls an dem Client ein Lehrer angemeldet ist.\\ 3 - mit Token, beim Erstkontakt wird ein Token übertragen,​ das im folgenden für die Authentifikation verwendet wird. Damit wird das Übertragen von Kennwörtern auf ein Mindestmaß verringert.\\ Diese Option muss indentisch zur gleichen Option in der minisk.cfg sein.+  * **useAuth=**:​ 0 - keine | 1 - per Name + PW | 2 - Client-basiert,​ d.h. automatische Authentifikation,​ falls an dem Client ein Lehrer angemeldet ist.\\ 3 - mit Token, beim Erstkontakt wird ein Token übertragen,​ das im folgenden für die Authentifikation verwendet wird. Damit wird das Übertragen von Kennwörtern auf ein Mindestmaß verringert.\\ Diese Option muss indentisch zur gleichen Option in der maussk.cfg sein.
   * **ResetTime**:​ Zeitdauer in Minuten nach der Änderungen automatisch am Server auf die Default-Werte zurückgesetzt werden. Die betrifft Internet-Sperre,​ Intranet-Sperre und die URL-Filterlist. Andere Änderungen/​Sperren werden nicht zurückgesetzt.   * **ResetTime**:​ Zeitdauer in Minuten nach der Änderungen automatisch am Server auf die Default-Werte zurückgesetzt werden. Die betrifft Internet-Sperre,​ Intranet-Sperre und die URL-Filterlist. Andere Änderungen/​Sperren werden nicht zurückgesetzt.
   * **OnlyClassrooms=1**:​ Nur Räume, die als Klassenräume definiert sind, werden gemanaged   * **OnlyClassrooms=1**:​ Nur Räume, die als Klassenräume definiert sind, werden gemanaged
Zeile 144: Zeile 147:
   # /​etc/​init.d/​schukodaemon.sh start   # /​etc/​init.d/​schukodaemon.sh start
 ===== Installation am Ubuntu-Linuxclient ===== ===== Installation am Ubuntu-Linuxclient =====
-Am Client als pgmadmin anmelden, dadurch wird das Verzeichnis **''/​home/​samba/​progs/''​** gemountet.\\ Nun  das Installations-Script **''​install-ubuntu-client.sh''​** als root ausführen. Dieses befindet sich mit allen notwendigen Dateien in einer samba-Freigabe **''/​home/​samba/​progs/​minisk/''​** ​ des Servers. ​+Am Client als pgmadmin anmelden, dadurch wird das Verzeichnis **''/​home/​samba/​progs/''​** gemountet.\\ Nun  das Installations-Script **''​install-ubuntu-client.sh''​** als root ausführen. Dieses befindet sich mit allen notwendigen Dateien in einer samba-Freigabe **''/​home/​samba/​progs/​maussk/''​** ​ des Servers. ​
   # sudo su   # sudo su
-  # cd /​home/​samba/​progs/​minisk/+  # cd /​home/​samba/​progs/​maussk/
   # ./​install-ubuntu-client.sh   # ./​install-ubuntu-client.sh
  
Zeile 153: Zeile 156:
   * Der Dienst "​mausdaemon"​ wird installiert   * Der Dienst "​mausdaemon"​ wird installiert
   * Dateien werden an die richtigen Stellen kopiert   * Dateien werden an die richtigen Stellen kopiert
-  * Programmstarter für Mini-SK und MAus werden ​installiert+  * Programmstarter für MAus-SK wirdn installiert
  
 Genaueres zum Script siehe -> [[anwenderwiki:​classroom_management:​skmini-install-server#​scriptinstall-ubuntu-clientsh|install-ubuntu-client.sh]] Genaueres zum Script siehe -> [[anwenderwiki:​classroom_management:​skmini-install-server#​scriptinstall-ubuntu-clientsh|install-ubuntu-client.sh]]
  
-Dann einen "​reboot"​ des Client durchführen und ein Image schreiben und verteilen. Das Programm kann per Dash für einen Lehrer über den Begriff "minisk" gefunden und gestartet werden.+Dann einen "​reboot"​ des Client durchführen und ein Image schreiben und verteilen. Das Programm kann per Dash für einen Lehrer über den Begriff "maussk" gefunden und gestartet werden.
 ===== Installation am Windows-Client ===== ===== Installation am Windows-Client =====
-Das Windows-Programm "mini_sk.exe" kann direkt gestartet werden. Man kann es lokal am Windows-Client ablegen oder auch serverbasiert von **''/​home/​samba/​progs/​minisk/''​** bzw. **''​K:''​** starten. Die Konfigurationsdatei muss im Programm-Verzeichnis liegen.+Das Windows-Programm "maus_sk.exe" kann direkt gestartet werden. Man kann es lokal am Windows-Client ablegen oder auch serverbasiert von **''/​home/​samba/​progs/​maussk/''​** bzw. **''​K:''​** starten. Die Konfigurationsdatei muss im Programm-Verzeichnis liegen.
  
 Um am Windows-Client den Bildschirm zu sperren oder einen Reboot/​Logout/​Poweroff durchzuführen muss dort der "​mausdienst"​ ausgeführt werden. Das Windows-Programm „mausdienst“ muss so installiert werden, dass es bei der Anmeldung eines Benutzers gestartet wird, z.B. über ein Login-Script oder über die Aufgabenplanung. ​ Um am Windows-Client den Bildschirm zu sperren oder einen Reboot/​Logout/​Poweroff durchzuführen muss dort der "​mausdienst"​ ausgeführt werden. Das Windows-Programm „mausdienst“ muss so installiert werden, dass es bei der Anmeldung eines Benutzers gestartet wird, z.B. über ein Login-Script oder über die Aufgabenplanung. ​
Zeile 165: Zeile 168:
  
 Installation "​mausdienst"​ siehe -> [[anwenderwiki:​classroom_management:​mausdienst|Mausdienst auf Windows-Client]] Installation "​mausdienst"​ siehe -> [[anwenderwiki:​classroom_management:​mausdienst|Mausdienst auf Windows-Client]]
-===== Konfiguration ​Mini-SK ===== +===== Konfiguration ​MAus-SK ===== 
-Die Konfigurationsdatei für die Mini-SK ist für Linux und Windows die selbe: +Die Konfigurationsdatei für die MAus-SK ist für Linux und Windows die selbe: 
-<code text minisk.cfg>+<code text maussk.cfg>
 [Programm] [Programm]
  
-# Konfigurartions-Datei fuer Mini-Schulkonsole+# Konfigurartions-Datei fuer MAus-Schulkonsole
  
-Name = "Mini-SK"+Name = "MAus-SK"
 xpos = -30 xpos = -30
 ypos = 30 ypos = 30
Zeile 281: Zeile 284:
   * Um einen **...Button** auszublenden,​ dessen Wert auf "​0"​ setzen, ansonsten geben die Zahlen die Reihenfolge der Darstellung an   * Um einen **...Button** auszublenden,​ dessen Wert auf "​0"​ setzen, ansonsten geben die Zahlen die Reihenfolge der Darstellung an
   * **Spalten** beeinflusst die Gruppierung der Buttons   * **Spalten** beeinflusst die Gruppierung der Buttons
-  * **FixedPosition=1** erreicht, dass sich die MiniSK ​nach Auflösungsänderung wieder richtig positioniert.+  * **FixedPosition=1** erreicht, dass sich die MAusSK ​nach Auflösungsänderung wieder richtig positioniert.
   * **xpos, ypos**: positive Werte zählen von links bzw. oben, negative von rechts bzw. unten   * **xpos, ypos**: positive Werte zählen von links bzw. oben, negative von rechts bzw. unten
   * **Skalierung=100**:​ Skalierung des Fensters in Prozent (minimal 30, maximal 200)   * **Skalierung=100**:​ Skalierung des Fensters in Prozent (minimal 30, maximal 200)
Zeile 294: Zeile 297:
   * **Mausdienst - useAuth**: Authentifikationseinstellung zum Client, Werte 0 oder 1, ob der "​mausdaemon"​ oder der "​mausdienst"​ per Kennwort "​md.pass"​ angesprochen wird. Dieses Kennwort erhält bei Installation automatisch einen zufälligen Wert.   * **Mausdienst - useAuth**: Authentifikationseinstellung zum Client, Werte 0 oder 1, ob der "​mausdaemon"​ oder der "​mausdienst"​ per Kennwort "​md.pass"​ angesprochen wird. Dieses Kennwort erhält bei Installation automatisch einen zufälligen Wert.
  
-Ab Version 0.52 kann die Mini-SK auch vom Programm aus selbst über einen Menüpunkt konfiguriert werde. Dazu muss das Programm ​als pgmadmin ​gestartet werden, da nur dieser Schreibrechte auf die cfg-Datei hat. Bei anderen Benutzern erscheint das Konfigurations-Menü nicht. Mit dem Konfigurations-Menü kann man einen Teil der obigen Optionen verändern, ebenso das VNC-Kennwort für Windows setzen. Kritische Optionen, wie z.B. die Server-IP, kann man nur direkt in der Konfigurationsdatei ändern.+Ab Version 0.52 kann die MAus-SK auch vom Programm aus selbst über einen Menüpunkt konfiguriert werde. Dazu muss man sich als pgmadmin ​am Client anmelden, da nur dieser Schreibrechte auf die cfg-Datei hat. Danach an der MAusSK als ein Lehrer anmelden. Bei anderen Benutzern erscheint das Konfigurations-Menü nicht. Mit dem Konfigurations-Menü kann man einen Teil der obigen Optionen verändern, ebenso das VNC-Kennwort für Windows setzen. Kritische Optionen, wie z.B. die Server-IP, kann man nur direkt in der Konfigurationsdatei ändern.
  
 {{ :​anwenderwiki:​classroom_management:​minisk-konfigfenster.jpg?​700 |}} {{ :​anwenderwiki:​classroom_management:​minisk-konfigfenster.jpg?​700 |}}
Zeile 301: Zeile 304:
  
 Für "​Zeigen,​ Verbinden"​ muss an den Clients ein VNC-Server installiert sein. Diese Installation führt das Installations-Script __nicht__ durch. Details dazu siehe -> [[anwenderwiki:​linuxclient:​maus2#​zugriff_auf_die_schueler-pc_per_vnc|VNC bei MAus2]].\\ Für "​Zeigen,​ Verbinden"​ muss an den Clients ein VNC-Server installiert sein. Diese Installation führt das Installations-Script __nicht__ durch. Details dazu siehe -> [[anwenderwiki:​linuxclient:​maus2#​zugriff_auf_die_schueler-pc_per_vnc|VNC bei MAus2]].\\
-Die Mini-Schulkonsole ​nutzt per default dabei die Kennwörter,​ die im Verzeichnis von MAus2 liegen. Zum Ändern dieser Kennwörter sollte das Programm MAus2 verwendet werden.+Die MAus-SK nutzt per default dabei die Kennwörter,​ die im Verzeichnis von mausdient ​liegen.
  
 Nach vollständiger Installation kann VNC völlig plattformübergreifend zu Linux/​Windows genutzt werden. Nach vollständiger Installation kann VNC völlig plattformübergreifend zu Linux/​Windows genutzt werden.
Zeile 401: Zeile 404:
 noch Download Vorversion -> {{:​anwenderwiki:​classroom_management:​minisk-maus-0.52e.62.tar.bz2|}} \\ noch Download Vorversion -> {{:​anwenderwiki:​classroom_management:​minisk-maus-0.52e.62.tar.bz2|}} \\
 noch Download Vorversion -> {{:​anwenderwiki:​classroom_management:​minisk-maus-0.72f.68.tar.bz2|}} \\ noch Download Vorversion -> {{:​anwenderwiki:​classroom_management:​minisk-maus-0.72f.68.tar.bz2|}} \\
-noch Download Vorversion -> {{:​anwenderwiki:​classroom_management:​minisk-maus-0.72f.68.tar.bz2|}} \\+noch Download Vorversion -> {{:​anwenderwiki:​classroom_management:​minisk_maus_0.81f.tar.bz2|}} \\ 
  
 Ab Version 0.8x wird zur Komminikation JSON-Syntax verwendet. Diese Versionen 0.7x sind deshalb inkompatibel zu den Versionen 0.8x.  Ab Version 0.8x wird zur Komminikation JSON-Syntax verwendet. Diese Versionen 0.7x sind deshalb inkompatibel zu den Versionen 0.8x. 
 [[anwenderwiki:classroom_management:skmini]] anwenderwiki/classroom_management/skmini.1551619973.txt.gz · Zuletzt geändert: 2019/03/03 14:32 von martin.res